graz4u

DeutschEnglish

e-Mail Konfiguration: Seamonkey 2

Dieser Beitrag beschreibt wie Sie ihren Seamonkey (Version 2.0 oder höher) konfigurieren müssen um damit E-Mails über unseren SMTP-Server versenden zu können.

Beachten sie bitte, dass dieses Tutorial nur das Versenden, nicht jedoch den Empfang von E-Mails abdeckt. Lesen Sie dazu bitte unser allgemeines Tutorial um die dazu benötigten Informationen
zu erhalten.


Um nun mit unserem SMTP-Server E-Mails versenden zu können ist es notwendig, dass Sie in Ihrem Seamonkey bei der Konfiguration des Postausgangsservers (SMTP) die Selectbox "Verbindungssicherheit" und die Checkbox "Sichere Authentifikation verwenden" wie unten in den zwei Grafiken selektieren.

screenshot_smtp_1

 

oder

screenshot_smtp_2


Beachten Sie dabei bitte, dass sie bei "Verbindungssicherheit" entweder "STARTTLS" oder "SSL/TLS" auswählen.

Eventuell werden Sie beim versenden der ersten E-Mail gebeten ein Zertifikat zu akzeptieren. Dabei empfiehlt es sich die Option "Zertifikat immer akzeptieren & speichern" (beachten Sie bitte, dass der Wortlaut leicht anders sein kann) zu wählen.

Falsch und zu einem Fehler führt die folgende Konfiguration:

screenshot_smtp_falsch_setting

Beachten Sie dass in der Selectbox "Verbindungssicherheit" der Eintrag "Nichts" selektiert ist.

Um zu überprüfen ob Ihre Einstellungen richtig sind, brauchen Sie einfach nur eine E-Mail versenden.
Sollte Seamonkey Sie mit dem folgenden Dialog hinweisen, folgen Sie bitte dem Tutorial um die Konfiguration richtig zustellen

screenshot_smtp_falsch_info

Der Grund, weswegen Sie eine Verschlüsselung einstellen müssen ist der, dass Sie ohne Verschlüsselung Ihre Zugangsdaten unverschlüsselt an unseren Mailserver übertragen würden. Dies würde jedem potentiellen Angreifer ermöglichen in den Besitz Ihrer Zugansdaten uns somit auch in den Besitz Ihres E-Mail Accounts zu gelangen. Mit einer Verschlüsselung ist aber die gesamte Kommunikation zwischen SMTP-Server und Ihrem Seamonkey verschlüsselt, weswegen ein Abfangen Ihres Passwortes unmöglich ist.